Was passiert, wenn das iPad ausgeschaltet wird ?

Nichts ! Das Programm ist so konzipiert, dass es beim Ausschalten nicht im Hintergrund weiterläuft. Das Programm wird tatsächlich beendet. Alle vollständig eingegeben Buchungssätze wurden zuvor sofort abgespeichert.




Können Buchungseingaben korrigiert werden ?

Tippfehler können sofort nachbearbeitet werden. Nach der optionalen Monatsfestschreibung und Eröffnung eines neuen Buchungsmonats kann der vorangegangene Monat nicht mehr verändert werden; eine Stornobuchung kann aber automatisch erzeugt und im neuen Buchungsmonat gebucht werden.




Kann ein abweichendes Wirtschaftsjahr verarbeitet werden ?

Nein, ein vom Kalenderjahr abweichendes Buchungsjahr - bspw. vom 01.04.2016 bis 31.03.2017 - kann nicht eingerichtet werden.




Wieviele Konten können angelegt werden ?

Die maximale Anzahl der Konten ist nahezu beliebig, wird in der Praxis aber durch Klarheit und Übersichtlichkeit begrenzt. Der Kontenplan enthält ca 200 Konten. Es können keine Konten in der Kontenklasse 5, 6 oder 7 bebucht oder angelegt werden. Alle Konten sind 5-stellig einschliesslich führender Null.



Gibt es automatische Umsatzsteuer-Konten ?

Im Kontenplan kann zu jedem Konto ein Umsatzsteuersatz hinterlegt werden, der bei der Verwendung als Gegenkonto in der Buchungsmaske vorgeschlagen wird. Automatisch wird dann auf dem Gegenkonto der Netto-Betrag und auf dem entsprechenden MwSt-Konto der Steuerbetrag verbucht. Die Beschriftung eines Kontos hat keine Bedeutung auf die MwSt-Automatik.




Wieviel Umsatzsteuersaetze kann das Programm verarbeiten ?

20



Wieviel Buchungssätze kann das Programm verarbeiten ?

300 Buchungen pro Monat entsprechen einem jährlichen Speicherverbrauch in der Grösse eines einzigen iPad-Fotos. Es ist ohne weiteres möglich, mehrere Buchführungen und/oder mehrere Buchungsjahre dieses oder grösseren Umfangs anzulegen.



Sind sogenannte Splitbuchungen machbar ?

Nein, Splitbuchungen, d.h. Buchungen, bei denen zu einem Sollbetrag mehrere Habenbuchungen als Gegenbuchung ausgeführt werden sollen, sind nicht möglich.



Welche Kontenklassen gibt es  ?

Es gibt die Kontenklassen (0) Anlagevermögen, langfristiges Kapital, (1)  Umlaufvermögen, kurzfristige Forderungen und Verbindlichkeiten, Bankguthaben usw., (2) ausserordentliche, betriebsfremde und neutrale Aufwendungen und Erträge, (3) Wareneinkauf und Bestände, (4) Aufwandskonten, (8) Erlöskonten und Erlösschmälerungen sowie (9) Saldovorträge.



Gibt es Debitoren- oder Kreditoren-Sammelkonten  ?

Nein, Konten für Debitoren und Kreditoren werden einzeln angelegt und in der Summen- und Saldenliste wie jedes andere Konto ausgewiesen und bebucht. Der Kontenrahmen hält Platz für 100 Debitorenkonten und 100 Kreditorenkonten. Es gibt aber keine sogenannten Sammelkonten.



Kann der Aufbau der Kosten/Ertragsanalyse umgestaltet werden ?

Nein, der Aufbau ist fest vorgegeben. Die Gruppenzugehörigkeit der einzelnen Konten zu den Summenposten in der Kosten- und Ertragsanalyse kann jedoch beliebig individuell gestaltet werden. Man kann also frei einstellen, ob ein Konto bspw. in der Gruppe Kfz-Kosten oder in der Gruppe Besondere Kosten erscheint


Wie erfolgt die Datensicherung ?

Die Datensicherung kann auf mehrere Arten erfolgen. Zum einen einfach durch laufendes lokales Backup via iTunes.  


Daneben ist die Datensicherung per E-Mail Anhang möglich; das Programm kann E-Mail Anhänge, die es aus einer Buchhaltung selbst erzeugt hat, problemlos wieder einlesen. Dabei wird eine neue, zusätzliche Buchhaltung erzeugt, um zu verhindern, dass die frühere Buchhaltung etwa überschrieben wird.


Es versteht sich von selbst, dass regelmässige Datensicherungen (mindestens monatlich) unabdingbar sind. Die Erzeugung eines Datensicherungs-Mails dauert kaum 2 Sekunden.


Können Buchhaltungen umbenannt oder gelöscht werden ?

Ja, dies ist - nach vorherigem Warnhinweis - jederzeit möglich.  


Kann man auf das Ausdrucken der Buchungsunterlagen verzichten ?

Nein. Die Buchungsliste, das Journal, die Summen- und Saldenliste und die Buchungskonten müssen mindestens monatlich und zeitnah ausgedruckt werden, um den Grundsätzen ordnungsmässiger Buchführung zu entsprechen. Dies ist ohne grossen Aufwand möglich.



Entsprechen die erzeugte Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung bereits den  gesetzlichen Vorschriften ?

Die erzeugte Summen- und Saldenliste in Verbindung mit dem Ausdruck der Buchungskonten erlaubt die Aufstellung eines ordnungsmässigen Jahresabschlusses durch einen Fachmann. Der vom Programm erzeugte Jahresabschluss lehnt sich an die gesetzlichen Vorschriften lediglich an; Schwerpunkt ist die betriebswirtschaftliche Darstellung. Das Programm kann auch keine E-Bilanz erzeugen.



Können die Kriterien der Ordnungsmässigkeit der Buchführung erfüllt werden ?

Das ist grundsätzlich möglich, da dazu vom Programm her die notwendigen Voraussetzungen gegeben sind, sofern ein kleineres Unternehmen einfacher Rechtsform geführt wird, denn es versteht sich von selbst, dass auf einem iPad mit CuraDebit kein Konzernunternehmen gebucht werden kann. Notwendig ist aber, dass der Anwender zum einen selbst die entsprechenden Kriterien allgemein bei seiner  Buchführung einhält, also bspw. fortlaufendes Kontieren sämtlicher Buchungsbelege, lückenloses Belegwesen, geordnete Aufbewahrung aller Belege, tägliches bzw. zeitnahes Buchen aller Geschäftsvorfälle, zeitnahe Festschreibung des jeweiligen Buchungsmonats usw..


Zum anderen besteht die Notwendigkeit zur fortlaufenden, parallelen Archivierung der Buchführung auf herkömmliche Art und Weise, d.h. lückenloses, zeitnahes Ausdrucken der Buchungslisten, des Buchungsjournals, aller Konten und der Summen- und Saldenlisten sowie geordneter Aufbewahrung dieser Unterlagen während der gesamten gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.


Dies sollte allein schon aus Sicherheitsgründen geschehen, denn schliesslich könnte das iPad verloren oder kaputt gehen.



 In welchem Format werden Dateien gespeichert oder per E-Mail ausgegeben ?

Alle Dateien werden im *.txt Format gespeichert oder ausgegeben.




Können Buchhaltungen zwischen verschiedenen Geräten synchronisiert werden ?

Echte Synchronisation zwischen einzelnen Geräten ist nicht möglich; es kann nicht auf 2 Geräten gleichzeitig gebucht und die Buchungen durch Synchronisation zusammengeführt werden. Stattdessen kann der Inhalt auf einem Gerät durch E-Mail schnell an das andere Gerät übermittelt und dort eingelesen werden.




Supportanfragen


bitte nur per Email an:  info at CuraDebit.com. Alle Anfragen zur Programmbedienung werden schnellstmöglich beantwortet.